Erzeugnisse Ackerbau
Speisekartoffeln
Notierungstag: Dienstag
LLH Marktinformation marktinfo@llh.hessen.de


Erzeugerpreise, Versandhandelsabgabepreise, Großhandelsabgabepreise und Verbraucherpreise für Ware in gesunder, handelsüblicher, lagerfähiger Qualität, Nettopreise in Euro je 100 kg ohne MwSt.


 Anmerkung zur Abb. 1: Angaben in Euro je 100 kg (ohne Mwst.)

 

010424 aphØ kart
Verkaufspreis für 2019
Woche 16
16/04/2019
2019
Woche 15
09/04/2019
2018
Woche 16
17/04/2018
Kartoffeln f Konventionell: Erzeugerpreis, frei Erfasser oder Abpacker, im Nahbereich, lose, Qualität I, waschfähig, vor Abzug der Sortierkosten Ø 39,00 Ø 39,00 12,00-14,00
Ø 12,75
Kartoffeln vf Konventionell: Erzeugerpreis, frei Erfasser oder Abpacker, im Nahbereich, lose, Qualität I, waschfähig, vor Abzug der Sortierkosten Ø 37,00 Ø 37,00 Ø 11,00
Kartoffeln f Konventionell: Großhandelsabgabepreis mit Sack, Mindestabgabemenge eine Palette 46,00-56,00
Ø 50,00
46,00-56,00
Ø 50,00
17,50-36,00
Ø 24,81
Kartoffeln vf Konventionell: Großhandelsabgabepreis mit Sack, Mindestabgabemenge eine Palette 44,00-48,00
Ø 45,50
44,00-48,00
Ø 45,50
17,00-32,00
Ø 22,69
Kartoffeln f Konventionell: Erzeuger-Verbraucher-Direktverkehr: 10/12,5 kg-Säcke 60,00-100,00
Ø 84,67
60,00-100,00
Ø 88,50
44,00-60,00
Ø 50,00
Kartoffeln vf Konventionell: Erzeuger-Verbraucher-Direktverkehr: 10/12,5 kg-Säcke 60,00-100,00
Ø 86,00
60,00-100,00
Ø 86,00
44,00-60,00
Ø 50,00
Kartoffeln f Konventionell: Abgabepreis für geschälte, rohe Kartoffeln, franko, Mindestliefermenge 50 kg 110,00-120,00
Ø 115,00
110,00-120,00
Ø 115,00
85,00-100,00
Ø 90,00
Kartoffeln vf Konventionell: Abgabepreis für geschälte, rohe Kartoffeln, franko, Mindestliefermenge 50 kg 110,00-120,00
Ø 115,00
110,00-120,00
Ø 115,00
80,00-100,00
Ø 87,50
Kartoffeln f Konventionell: Abgabepreis für geschälte, gedämpfte Kartoffeln, franko, Mindestliefermenge 50 kg Ø 130,00 Ø 130,00 Ø 100,00
Kartoffeln vf Konventionell Abgabepreis für geschälte, gedämpfte Kartoffeln, franko, Mindestliefermenge 50 kg Ø 130,00 Ø 130,00 Ø 100,00

010424 aphØ kart memo
Tendenz
Kurz vor den Osterfeiertagen kann sich die Nachfrage etwas beleben. Dabei sind die gehandelten Mengen an alterntiger Ware vergleichsweise gering. Zug um Zug wird auf Importe umgestellt, die allerdings noch in geringeren Mengen geliefert wird als in den Vorjahren. Herkünfte aus Ägypten und Israel sind mengenmäßig von größter Bedeutung. Auch Frühkartoffeln aus Italien gelangen in den Handel. Die Preise notieren weitgehend auf dem Niveau der Vorwoche.

 

 Übersicht

 

Seitenanfang